Zum Inhalt springen

Koh Yao Noi, Thailand: The Paradise Koh Yao Noi Boutique Resort & Spa – Naturperle hinter himmelblauer Kitschfassade

Hängematte

 .

Das PARADISE ist besser als das Paradies

Schriftzug

.

Das Paradise Koh Yao Noi Resort & Spa hat eine sehr gute und ausführliche Webseite. Warum schreibe ich also diesen Blogpost?

Auf der Webseite wird das Paradise himmelblau und paradiesisch dargestellt. Ich habe in den Jahren 2010 – 15 insgesamt vierunddreissig Nächte im Paradise Koh Yao Noi verbracht, hab seine Entwicklung ein wenig mitverfolgt und kann daher über einige Dinge Auskunft geben, die so nicht auf der Webseite stehen.

Dieser Beitrag ist nicht gesponsert.

Das Paradise ist in der Tat ein Paradies, aber nicht für jeden. Es ist nicht genau so wie es sich auf der Webseite darstellt. Ich finde das Paradise ist viel besser, jedenfalls nicht so kitschig und überperfekt, es ist viel natürlicher und genau das gefällt mir daran.

Beach of The Paradise Koh Yao Noi

Wer schönes Meer, eine reizarme, cleane, himmelblaue, luxuriöse Umgebung wünscht, der braucht jetzt nicht mehr weiterlesen, dem empfehle ich das Aleenta in Phuket, wo wir manchmal eine Nacht vor dem Heimflug unterkommen. Das Aleenta und deren Umgebung ist ein Traum und sieht genau so aus wie im Prospekt. Für Leute, die den ganzen Tag herumhängen, ist es perfekt, mir hingegen ist dort schon nach einem halben Tag sterbenslangweilig. Langeweile ist etwas das könnte bei mir im Paradise Koh Yao Noi nie aufkommen, dort gibt es so viel zu tun und anzuschauen, obwohl es ziemlich ab vom Schuss ist.

Wo liegt das Paradise Koh Yao Noi?

Das Boutique Resort & Spa liegt an der Nordost-Ecke der Insel (Koh) Yao Noi. In dieser Ecke gibt es nur dieses Resort, viel Dschungel und imposante Felsen mit Weltklasse-Sportklettereien, die vom Resort aus zu Fuss leicht zugänglich sind. Wenn du dich für Klettern interessierst, lies auch meinen Beitrag: Klettern auf Koh Yao Noi, Thailand: Auf Tuchfühlung mit Stalaktiten, dort findest du auch meine Übersichtskarte.

Die Insel (Koh) Yao Noi befindet sich in der Phang Nga Bay zwischen Phuket und Krabi in Südthailand. Bekannt ist die Gegend auch aus dem James Bond Film: The Man with the Golden Gun und dem Hollywoodfilm: The Beach mit Leonardo die Caprio.

Schaukel

Was ist das Besondere am Paradise Koh Yao Noi Boutique Resort & Spa?

Das Herausragende an diesem Resort ist, die Abgeschiedenheit und die Naturnähe.

Die Anreise

Am bequemsten ist es, wenn man sich vom Flughafen abholen lässt. In Phuket sind das etwa 20 Minuten bis zum Pier und in etwa 50 Minuten mit dem Speedboat zum Resort. Von der Krabi-Seite her ist die Bootsfahrt kürzer. Wir kommen jedoch meist direkt von der Railay Beach bei Krabi mit einem Longtailboat, welches wir vor Ort organisieren. Ein erfahrener Seenomade bringt uns dann in etwa 1,5 Stunden rüber.

LongTailboat

Die Insulaner

Koh Yao Noi ist eine kleine Insel mit etwa 3500 Einwohner. Die Inselgemeinde ist grösstenteils islamisch. Daher sollte man sich, wenn man ins Dorf geht, ein bisschen manierlich anziehen.

Das Dorf

Das Dorf ist vom Paradise nur mit dem Boot erreichbar oder über eine Naturstrasse durch den Dschungel durch Gummiplantagen in etwa 30-40 Min. Das Dorf ist klein. Ich war nur einmal dort und fand es nicht umwerfend. Daher werde ich wahrscheinlich nicht wieder hingehen, ausser ich müsste ins Spital, zur Apotheke oder zum Bankomaten. In der unmittelbaren Umgebung des Paradise gibt es keine Infrastruktur, daher nimmt man sich alles mit, was man benötigt, so kann man sich den Ausflug ins Dorf sparen und sich den schöneren Dingen widmen und von denen gibt es dort reichlich.

Das Resort

Das Paradise Koh Yao Noi & Spa bietet zwei Restaurants, zwei Strandbars, ein Aktivitäten-Zentrum, zweimal täglich Yogaklassen und diverse Spa-Behandlungen.

Sicht vom Meer

Wie oben erwähnt, liegt das Paradise nicht nur abgelegen auf einer fernen Insel, sondern auch noch abgelegen auf der Insel. Das Resort ist in den Dschungel hinein angelegt. Viele Bungalows sind direkt am Strand (Pool Villas) und einige günstigere (Superior Studios) in der zweiten Reihe liegen gleich dahinter. Aber dann gibt’s noch viele Bungalows in Hanglage (Superior Studios, Jacuzzi Studio, Plunge Pool Delux Studio), wo man zum Teil ein paar Minuten Treppen steigen muss, dafür aber einen wunderschönen Ausblick auf die Bucht hat.

Die Bucht

Die Naturnähe des Resorts

Was nicht auf der Webseite steht und warum ich sagte, das Paradise Koh Yao Noi ist nicht für jeden ein Paradies, liegt an der Naturnähe. Ich habe wirklich schon Gäste kennengelernt, die nahe an einem Nervenzusammenbruch standen, weil für diese das Paradise Koh Yao Noi zu naturnah war.

Die Bungalows sind keine dicht abgeschlossenen Einheiten. Das Dach ist aus Palmblättern gefertigt und kann bei einem starken Tropenregen schon mal etwas undicht werden oder zumindest mit den trockenen Blätterteilen die Hütte verschmutzen.

Pool der Pool Villa

Die Tierwelt im Resort

Geckos

Daher haben Geckos freien Zutritt und man findet sie auch mal im Moskitonetz oder am Badetüchlein. Geckos sind zwar nicht so hübsch, aber sie fressen Mücken und sind daher deine Freunde.

Schlangen, Varane und Hundertfüssler

Es ist auch nicht unüblich, dass ein kleiner Varan im Resort herumspaziert oder sehr gerne auch mal im Pool badet, eine Schlange sich in die Spa schleicht oder im Meer herumplantscht oder mal ein Hundertfüsser herumwurmt. Jedes Zimmer hat eine Taschenlampe, die nehme ich zum Nachtessen immer mit für den Heimweg im Dunkeln. Man braucht wirklich keine Panik zu haben vor diesen Tierchen, aber Respekt bei der einten oder anderen Spezies ist empfehlenswert.

Varan

Wer einen grossen Varan sehen möchte, dem empfehle ich gelegentlich in den Garten und den davor gelagerten Kanal der letzten etwas zurückversetzten Pool Villa zu schauen oder sich zur Hotelmüllhalde zu begeben oder durch den Wald zur Dump Wall zu wandern (siehe Übersichtskarten im Kletterbeitrag), da sieht man eigentlich fast immer den grossen etwa drei Meter langen oder den Mittleren. Die Varane sind sehr ängstlich, ausser der Kleine, wenn man sie beobachten möchte, sollte man sich daher ihnen nur mit höchster Vorsicht nähern.

Blume

Vögel und Grillen

Es gibt auch wunderschöne Vögel im Resort und so eine Art Fledermaus, die man abends beim Eindunkeln an den Bäumen beim Restaurant beobachten kann. Wenn sie sich ausspannen und die Palmen hochhasten, sehen sie aus wie Rochen. Zu dieser Zeit ertönt auch immer ein schriller feueralarmähnlicher Ton. Das ist eine Grilleart, die sich nach ungefähr einer halben Stunde wieder beruhigt. Danach beginnt das nächtliche Konzert des Tropenwaldes.

Mücken

Was ich super finde am Paradise und es daher zu einem meiner Lieblingsschlaforte in Thailand macht, ist, dass es neben einem Moskitonetz auch noch eine Moskitoschiebetüre gibt. So kann ich die Klimaanlage abschalten (ich hasse sowas), die Fenster öffnen mit dem Zirpen der Grillen und dem Trommeln des Tropenregens mich in den Schlaf lullen ohne einen allzu grossen Mückenterror zu befürchten. Mücken lieben mich und finden leider dennoch oft einen Weg zu mir ins Bett. Mückenstiche vermeiden lohnt sich. Malaria ist zwar im Thailand nicht mehr ein Thema, dafür und das weiss ich aus gesicherter Quelle, ist Denguefieber stark im Vormarsch.

PoolVilla

Meerestiere

Noch mehr Tiere kann man natürlich beim Schnorcheln sehen, aber auch bei Ebbe. Das Meer in der ganzen Phang Nga Bay zieht sich alle 12 Stunden extrem zurück, da ist baden schlicht weg nur noch im Pool möglich, aber man kann dafür den Meeresboden erkunden, das ist sehr interessant.

Hauppool

Und somit wären wir schon bei den Aktivitäten. Das Paradiese Koh Yao hat noch viele andere Angebote wie man den Tag organisiert oder auf eigene Faust verbringen kann.

Aktiviäten-Angebote

Aktive Abenteurerinnen

Das Paradise Koh Yao Noi & Spa hat ein eigenes Aktivitäten-Zentrum.

Kajaken

Im Aktivitäten-Zentrum kann man Kajaks mieten. Das kann ich sehr empfehlen. In der nächsten Bucht Richtung Norden gibt’s beispielsweise Seenomaden, die dort unter Felsüberhängen leben und oben in den Felsen sieht man manchmal Kletterer. Und wenn man etwas weiter in dieser Richtung paddelt, gibt es die kleine unbewohnte Insel Kudu, die man besuchen kann.

Ausflüge

Das Hotel bietet auch diverse Ausflüge an: Dschungelwanderungen, Biketouren oder Tauch- und Schnorchelausflüge. Ich rate von Elefantenreiten ab. Elefanten sind, meiner Meinung nach, nicht auf diesem Planeten, um Touristen auf sich reiten zu lassen.

Sport in tropischem Klima

Bei den sportlichen Aktivitäten darf man den Faktor feuchte Hitze nicht unterschätzen auch nicht beim Kajaken. Das tropische Klima kann einem ganz schön zusetzen. Ich rate sich nicht an den Leistungen zu Hause zu messen. Am besten man geht alles etwas gemächlicher an und kauft sich schon zu Hause oder auch in Thailand isotonisches Pulver, welches man sich ins Wasser gibt. Man hat gleich viel mehr Energie.

Aktive Einkehrer

Holywoodschaukel

.

Malen, Kochen, Basteln und Yoga

Ausser in der Schaukel oder am Strand  zu liegen, gibt es noch andere gemässigtere Aktivitäten. Das Hotel bietet Kochkurse an, Batikmalen, Krathongs basteln und Yogaklassen. Ich gehe ja tagsüber Klettern und da verlangt mein Körper eher nach Entspannung in der Spa, wo ich mir jeden zweiten Tag eine Massage gönne.

Loy Kratong

Spa Treatment

In Thailand kenne ich keine Spa besser als die des Paradise Koh Yao Noi & Spa. Die Massagen im Paradise sind auf einem guten Niveau und sie wurden von Jahr zu Jahr besser. Die Therapeutinnen, die ich hatte, haben alle die Massageschule auf Phuket oder Krabi besucht und die scheinen dort einen guten Job zu machen. Ich hatte in Thailand einzig im Boutique-Hotel The Siam Bangkok: Meine kolossal-koloniale Zeitreise noch eine bessere Massage.

Spa

Das Massageerlebnis im Paradise ist aber trotzdem schöner. Die Massagen finden in offenen Hütten im Dschungel statt, deren Wände nur aus weissen durchsichtigen Stoffbahnen bestehen. So hat man viel Luft. Man ist also draussen und nicht in einem dunklen klimatisierten Raum, aber trotzdem vor Regen geschützt und kann zu den Tierstimmen aus dem Wald und Teich tiefenentspannen. Einzige Kritik an dieser Spa ist, die Massagebetten sind mir etwas zu hart.

Hinter den Kulissen

Das Personal

Die Masseurinnen, wie auch viele andere der Angestellten im Paradise Koh Yao Noi & Spa sprechen wenig Englisch, es ist daher Nachsicht und manchmal pantomimisches Geschick angezeigt. Noch besser wäre natürlich, wenn man etwas Thai könnte, aber das ist sehr schwer und beschränkt sich bei mir auf begrüssen, bedanken und ein paar Nahrungsmitteln. Da kann man sich vorstellen, dass es wohl genau so schwierig ist für Thais Englisch zu lernen.

Abendstimmung Strand

.

Firmenpolitik

Es ist denn auch das Bestreben des Resorts, deren Investoren Schweizer seien, nicht nur so gut als möglich auf die Umwelt zu achten (die Hotelmüllhalde ist allerdings unschön), sondern eine soziale Verantwortung für die Inselbewohner zu übernehmen. Die meisten Angestellten stammen nämlich von der Insel und brachten wenig bis keine Berufserfahrungen mit. Das Resort bildet diese Leute selber aus.

Oft können sie zwar ein paar Sätze und Floskeln perfekt daher sprechen, aber, wenn man versucht sich mit ihnen zu unterhalten, merkt man schnell, dass sie kaum etwas verstehen, was manche nicht davon abhält, kommunikativ zu sein.

Beachbar

Das Paradise hatte einmal einen Barman, der war eine richtige Plaudertasche, aber wir hatten meist keine Ahnung, worum es ging. Das war sehr amüsant, besonders, wenn man schon ein paar Mojito intus hatte.

Es gibt aber auch einige Angestellte, die sprechen prima Englisch. Einige, die schon seit den Anfängen im Paradise arbeiten, konnten ihre Professionalität enorm ausbauen und sind teilweise auch schon in höhere Stellungen aufgestiegen. Viele, der dort Arbeitenden treffen wir Jahr für Jahr wieder, was entweder dafürspricht, dass das Paradise ein angenehmer Arbeitgeber ist oder sie keine andere Stelle finden, jedenfalls ermöglicht das Resort einigen den Verbleib auf der Insel. Die frühere Frühstücks-Omeletten-Frau hat sogar den Sprung in die Selbständigkeit geschafft und bietet ihre Omeletten nun im Dorf irgendwo an. Jetzt macht halt jemand anders die Omeletten.

Essen

Es gibt zwei Restaurants und zwei Köche im Paradise. Eines bietet westliches und das andere vor allem thailändisches an. Ich esse in Thailand jeweils fast ausnahmslos thailändisch. Der Thai-Koch im Paradise Koh Yao Noi & Spa ist super und das ist wichtig, schliesslich isst man ja dreimal am Tag dort. Wenn du dieses Reisemagazin schon etwas verfolgt hast, weisst du, dass ich delikat bin beim Essen. Und mit dem essen im Paradise hatte ich nie Langeweile. Auch das Frühstücksbuffet ist toll. Dort lange ich dann auch etwas nach den westlichen Speisen, nach dem lecker selber gemachten Gebäck und den Kuchen.

Restaurant

Ach ja und der Espresso im Paradies ist auch richtig gut, was für mich sehr wichtig ist, denn ein guter Klettertag ist nur vollkommen, wenn ich ihn mit einem feinen Espresso abrunden kann.

Alles Liebe Nadia

Seerose

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilen würdest. Danke!

[Copyright © Nadia Sbilordo]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Die letzten Beiträge

Instagram

#rockclimbing and trying to #getridof the #jetlag at little #eiger #littleeiger #clearcreekcanyon in #golden near #denver and #boulder #colorado #usa
happy to be back as every #summer for the last 8 years #lododenver #denver #colorado my favorite corner here is the beautiful #larimersquare
#sheistheboss #swiss #alpen #street #cow #cowgirl #cowlady
#summit of #spitzkoppe #namibia #africa #mounteering #climbing #rockclimbing #tradclimbing #adventuretravel #africantraveller #iloveafrica #iloveclimbing #ilovetravelling #ilovemylife
#deadvlei #saltpan #soussvlei #namibdesert #namibia #africa #ilovetravelling #travelphotography
#sandstorm over the #deadvlei #namibia #instatravel #instatraveling #desert #africantraveller
#dead #trees on try ground #saltpan in the #namibdesert #namibia #travelphotography #traveltuesday #traveltheworld #travelingram
on the summit of the #namibdesert #dune of #bigdaddy in #namibia #africa #climbing during a #storm
#dune #hikking up to #bigdaddy #in #namibia #during a #sand #storm #adventure #africatravel
ascent to the #dune called #bigdaddy during a #sandstorm #hefty #winds in the #namibdesert in #namibia #africa #adventuretravel #ilovetravelling #travelphotography
#sundowner #windhoek #namibia #afrika
#alpenglühen #alpenglow #mountpilatus #pilatus #lucerne #switzerland
What a perfect #summerday 😊😎
#beautiful #roses in a #sweet #village
just before the #thunderstorm
#mohn #mohnblume #poppy #poppyfield #provence #southernfrance #france #südfrankreich #frankreich
%d Bloggern gefällt das: