Zum Inhalt springen

Sportklettern in Montagu, Westkap, Südafrika

 

Bosch Crag

Am Bosch Crag im Bosch Kloof

 

Die härteste Route Südafrikas und Kletterer, die Baby-Elefanten-Geräusche imitieren

 

Etwa 50% der Kletterrouten des Westkaps befinden sich in Montague. Die meisten Routen sind Einseillängen. Man findet hier von plattiger, bis steiler Wandkletterei, bis zu 60° Überhängendem eine abwechslungsreiche Palette an exzellentem Sandstein.

Die Routen

Montagu bietet 451 Routen, zumindest habe ich so viele im Kletterführer Western Cape Rock von Tony Lourens gezählt. Man kann davon ausgehen, dass es noch einige mehr sind, die noch nicht in diesem 2015 herausgegebenen Update veröffentlicht wurden.

Kletterführer Western Cape

Nähere Informationen kannst du bekommen, wenn du bei der De Bos Guest Farm unterkommst, wo Kletterer bevorzugt ihre Zelte aufbauen. Das gleiche gilt auch für die Rainbow Glen, dessen Besitzer David wir mal am Sektor Palace getroffen haben und der ein sehr netter Typ ist – und auch ein sehr charmanter. So hat er doch meinem Kletterkollegen ein Kompliment gemacht, nicht nur weil dieser so souverän die Cyberpunk on-sight zog, sondern weil er dabei auch noch perfekt Baby-Elefanten-Geräusche imitierte. Dafür gab David ihm sogar Extrapoints.

Das Dorf

Die Klettereien in Montagu liegen alle ziemlich nahe ums Dorf herum und sind zu Fuss erreichbar.

Montagu ist eine ländliche Gegend. Das Dorf bietet aber nette Unterkünfte und Restaurants, weil es auf der hinteren Garden Route, der Route62 liegt, die bei einigen Touristen sehr beliebt ist.

Meine Eindrücke und Einschätzungen zur Ortschaft Montagu, einigen Restaurants und Unterkünften kannst du in meinem Artikel nachlesen: Die ruhige Hübsche auf der hinteren Garden Route. Mama Africa hat viele schöne Töchter

Klippenschleifer

Dassie/Klippenschliefer

Kletter-Festival

Obwohl Montagu in der südafrikanischen Kletterszene des Westkaps als Dreh- und Angelpunkt gilt, ist hier meist wenig Betrieb. Zumindest unter der Woche trifft man kaum eine Kletterseele.

Wir waren in den letzten zehn Jahren viermal in Montague und haben kaum andere Kletterer angetroffen. Aber trotz zeitweiliger Menschenleere hat man in Montagu nicht so Einsamkeitsgefühle wie beispielsweise in den Cederbergs, lies dazu meine Artikel zu: Rocklands, Rooiberg, Trujies Kraal und Sanddrif.

Die Ausnahme ist natürlich das Südafrikakletterfestival. Bei dieser fröhlichen Rock Rally, die immer im afrikanischen Herbst stattfindet, kann man nicht nur fürs Klettern Preise gewinnen, sondern auch für die beste Verkleidung.

fancy climbing grils

Afrikanerinnen am Steeple

Respekt auf Privatgrund

Viele Klettergebiete in Südafrika befinden sich auf privatem Land, deren Zugang jederzeit von ihren Besitzern verwehrt werden kann. Der Bosch Kloof beispielsweise war für einige Jahre gesperrt.

Bosch Kloof.jpg

Bosch Kloof

Mit Tarnkappe durch den Bosch Kloof

Dem Besitzer des Bosch Kloofs wurde es aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen zu bunt mit den Kletterern und so verbot er also eines Tages den Zugang. Jahrelange Verhandlungen haben schlussendlich gefruchtet. Man darf nun wieder im Bosch Kloof klettern, muss aber im vornherein ein Permit kaufen. Dieses kann man aber nur online tun und zwar hier. Es werden täglich nur eine beschränkte Zahl Kletterer ins Tal zugelassen.

BoschKloofPermit.jpg

Der Zustieg zum Bosch Kloof geht schon weit entfernt des Besitzerhauses von der Strasse ab.

Man muss nur ein paar Meter parallel von dessen Zufahrtsstrasse auf einem gut markierten weg entlanggehen. Es scheint die Besitzer möchten eher keinen Kontakt mit Kletterer. Es gilt dies zu respektieren und sich demnach wie eine Wildkatze möglichst spurenfrei, unsichtbar und geräuschlos auf diesem Privat-Grundstück zu bewegen.

Bosch Kloof Ramset 1.png

Am Ramset Crag

Im Bosch Kloof sind viele der besten moderateren Routen in den 6er Graden in Montagu zu hause. Es hat auf beiden Seiten des Tals Sektoren. Das ist sehr praktisch, so kann man im Laufe des Tages schnell die Seite wechseln, je nach Sonnen- oder Schattenbedürfnis.

Bosch Kloof Bosch 5

Am Bosch Crag

Die zwei eher einfacheren Sektoren befinden sich gleich am Eingang des Bosch Kloofs, nämlich der Bosch Crag und der Ramset Crag. Der Fels am Bosch Crag ist etwas glatter mit weniger Griffen als der Ramset Crag. Beide Sektoren sind senkrecht und die Routen sind zwischen 18-26 Meter hoch. Weiter hinten im Tal hat es noch vier weitere kleinere Sektoren.

 

Spielen im Legoland

Wegen der leichten Erreichbarkeit und weil das Legoland erst gegen Nachmittag/Abend aus der Sonne kommt, ist dieses Wändlein an warmen Tagen ideal für den Anreisetag. Da kann man ohne grossen Aufwand und ohne Gebühren zu bezahlen noch schnell vor dem Abendbrot den Rücken strecken gehen. Vermutlich ist das Legoland daher einer der meist frequentiertesten Sektoren in Montagu. Wobei wir auch hier kaum jemanden angetroffen haben.

Das Legoland ist mit Sicherheit nicht der schönst gelegene Ort zum Klettern in Montagu. Er liegt nämlich ganz am Anfang der Zufahrtsstrasse zum Bosch Kloof, also quasi an der Hauptstrasse von Kapstadt herkommend in den Ort hinein. Der Zustieg wäre eigentlich nur eine Minute vom Parkplatz. Allerdings ist momentan (Stand März 17) ein grössers Strassenbauprojekt vor und durch Montagu im Gange, so dass man am besten rechts an der Strasse, vom Montagu kommend, gleich vor der Brücke parkiert. Somit verlängert sich der Zustieg nun um etwa drei Minuten.

Die Kletterei am Legoland sind allerdings ziemlich ok. Die etwa 10-28 Meter hohe Wand ist blockartig, mit vertikalen und horizontalen Rissen, eben wie Legos aufgebaut. Der Fels ist griffig. Das Legoland bietet 25 Routen in den Graden 12/4a-24/7a.
Schön und schön lang sind die beiden Routen:
Buon Giorno Bambina, 21/6b+
• Buona Sera Signorina, 20/6b

Bad Kloof 3.png

Bad Kloof

 

Bad Kloof und die härteste Route Südafrikas

Der Bad Kloof besteht auf 23 Sektoren. Die einen sind nicht der Rede wert, andere hingegen exzellent. Im Bad Kloof hat es zwar auch ein paar einfachere Routen, er ist aber eher die Spielwiese von Hardmovern.

Der Bad Kloof ist ein zwei Kilometer langes Durchgangstal. Man kann auf einer Seite rein und auf der andern wieder raus.

Durch das Tal fliesst ein widerspenstiger Fluss. Nach starken Regenfällen ändert er immer mal wieder seinen Lauf und behindert oder verhindert gar zeitweilig den Zugang zu gewiesen Sektoren.

Schilffwalk2

Bad Kloof

 

Waterworld

Der Name machte auch in diesem Jahr Schule. Einige Routeneinstiege standen tief unter Wasser. Die meisten lagen jedoch über trockenem Sand.

Am Waterworld findet man ein paar grossartige, stark überhängende Routen. Einige gehören gar zu der Liste der schönsten Steilen in Montagu.

Waterworld

Am Waterworld

Zum Aufwärmen oder für die etwas weniger kräftigen Kletterer hat es ausserhalb der Cave drei senkrechte bis ganz leicht überhängende Routen, die sich absolut lohnen:
Monkey See Monkey Do, 19/6a+
• Arendsig, 18/6a
• Walk on By, 22/6c

 

Sloth Crag

Meine drei männlichen Weggefährten mussten hier ganz schön die Hände aus den Säcken nehmen.

Peanut

PeanutWall

Vision Thing, 23/6c+ am Sloth Crag

 

The Palace und die Giftschlange

Der Palace ist eine riesige Cave. Er ist wahrscheinlich eine der besten und beliebtesten Sektoren im Bad Kloof. Der Palace hat lange überhangende Routen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Icarus, 23/6c+ am Palace

Wer im Palace länger klettern möchte, muss aber früh aufstehen. Ab Mittag heizt hier die Sonne bereits ein, zumindest im afrikanischen Sommer/Herbst.

Beim Zusteigen früh morgens sollte man seine Sinne bereits beisammen haben und sich vorsehen wohin man tritt. Das gilt natürlich für ganz Afrika. Trink also einen extra starken Kaffee zum Frühstück.

Schilfwalk

Zustieg zum Palace

Der Zustieg ging in diesem Jahr durch einen engen Schilf-Korridor auf Sandsäcken über den Fluss. Zwei meiner drei Reisebegleiter trafen dort auf eine Schlange. Nach meiner Einschätzung handelte es sich um eine Puffader. Die Puffader ist eine Schlange, auf die recht häufig getreten wird, weil sie nicht gleich das Weite sucht.

Auch jene Schlange nahm sich Zeit die beiden Herren zu studieren, bevor sie sich dann nach einer Weile doch gegen eine Konfrontation mit ihnen entschied. Lass dir also nicht einreden, dass Schlangen bei der geringsten Vibration abhauen. Das ist ein Märchen.

Schlange

Die Berlin Wall ist nicht gefallen

In Berlin nicht mehr, aber im Bad Kloof spendet die Südwand den ganzen Tag kühlenden Schatten, denn hier steht die Wand noch. Sie ist eine der wenigen senkrechten Wände im Bad Kloof. Die Routen sind schön, aber recht kurz. Trotzdem lohnt sich der etwa 15-20-minütige Aufstieg. Berlin Wall

Berlin Wall2

Brandenburg Gate, 21/6b+ an der Berlin Wall

Von der Berlin Wall hat man nicht nur einen fantastischen Blick übers Tal, sondern auch auf die 17 bolts-lange Mazawatee, 35/8c+, der schwersten Route Südafrikas, wie es heisst.

Mazawatee

Mazawatee, 35/8c+ am Jurassic Park

Steeple – Mama Africa sitzt nicht auf der Turmspitze

Der Steeple ist eine etwa dreissig Meter hohe, fünfzig Meter breite und drei Meter dicke Felsplatte, die aus einer Wiese ragt, und an welcher auf beiden Seiten geklettert werden kann. Die Platte steht etwas schräg in der Landschaft, was zur Folge hat, dass du auf einer Seite etwas mehr gegen die Erdanziehungskraft arbeiten muss.

Beim Klettern ist hier volle Konzentration angezeigt, denn die Fussspitzen und Fingerkuppen müssen präzise auf die Leisten aufgesetzt werden, der Rest ist nämlich eher schmierig.

Steeple

Für einmal viel Betrieb am Steeple während der Rock Rally 2011

Schöne Routen sind:
The Gospel Express, 18/6a
• The Unforgiven, 19/6a+
• Quasimodo, 20/6b
• The Church of Frederico, 23/6c+

Gazelle

Der Steeple lockt mit einem beschaulichen Plätzchen. Zwischen den Routen kann man sich in die weiche Wiese legen, die Leichtigkeit der Schmetterlinge studieren, mit Antilopen philosophieren oder sich mit dem wogenden Rauschen des Schilfes in die Arme von Mama Africa legen, sich von ihr wiegen lassen und dazu Geräusche der Zufriedenheit machen – wie ein Baby oder besser wie ein Elefanten-Baby.

Nadia

[Copyright © Nadia Sbilordo]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Die letzten Beiträge

Instagram

#rockclimbing and trying to #getridof the #jetlag at little #eiger #littleeiger #clearcreekcanyon in #golden near #denver and #boulder #colorado #usa
happy to be back as every #summer for the last 8 years #lododenver #denver #colorado my favorite corner here is the beautiful #larimersquare
#sheistheboss #swiss #alpen #street #cow #cowgirl #cowlady
#summit of #spitzkoppe #namibia #africa #mounteering #climbing #rockclimbing #tradclimbing #adventuretravel #africantraveller #iloveafrica #iloveclimbing #ilovetravelling #ilovemylife
#deadvlei #saltpan #soussvlei #namibdesert #namibia #africa #ilovetravelling #travelphotography
#sandstorm over the #deadvlei #namibia #instatravel #instatraveling #desert #africantraveller
#dead #trees on try ground #saltpan in the #namibdesert #namibia #travelphotography #traveltuesday #traveltheworld #travelingram
on the summit of the #namibdesert #dune of #bigdaddy in #namibia #africa #climbing during a #storm
#dune #hikking up to #bigdaddy #in #namibia #during a #sand #storm #adventure #africatravel
ascent to the #dune called #bigdaddy during a #sandstorm #hefty #winds in the #namibdesert in #namibia #africa #adventuretravel #ilovetravelling #travelphotography
#sundowner #windhoek #namibia #afrika
#alpenglühen #alpenglow #mountpilatus #pilatus #lucerne #switzerland
What a perfect #summerday 😊😎
#beautiful #roses in a #sweet #village
just before the #thunderstorm
#mohn #mohnblume #poppy #poppyfield #provence #southernfrance #france #südfrankreich #frankreich
%d Bloggern gefällt das: